Bettelverbot: Bürgermeister Harald Stauder arbeitet gegen besorgte Bürger, anstatt gegen die organisierte Bettelei

LANA – Bürgermeister Harald Stauder duldet keine Kritik an seiner Arbeit als Bürgermeister, dies ist hinlänglich bekannt. Nun geht er aber so weit, dass er besorgte Bürger einschüchtert und sie sogar strafrechtlich anzeigt.

So geschehen, als sich kürzlich einige Mitbürger über die Untätigkeit der Ordnungskräfte hinsichtlich des aufkeimenden Bettelphänomens im Dorf in einer Facebook-Gruppe öffentlich beschwerten. Anstatt die Kritik ernst zu nehmen und notwendige Schritte gegen die organisierte Bettelbande einzuleiten, hat der Bürgermeister aber einen der Schreiberlinge zu sich vorgeladen und den anderen sogar strafrechtlich angezeigt.

Aber der Reihe nach: Im April dieses Jahres schrieb ein besorgter Bürger von Lana folgenden Satz in Facebook: „… de san schun um de Wege aber wahrscheinlich zu feige um zu handeln….“

Anfrage Speed-Check-Boxen

LANA – Seit über einem Jahr sind in Lana die Speed-Check-Boxen in Betrieb. Mittels einer Anfrage wollten die Gemeinderäte Peter Gruber und Philipp Holzner herausfinden, wie viele Strafen ausgestellt wurden, wie viel Geld die Boxen eingebracht haben und wie die Gemeindeverwaltung die Boxen allgemein bewertet.

Anfrage: 40% Wasserverlust in Lana!

LANA – Bei der Durchsicht der Einheitlichen Strategiedokumente der Gemeinde Lana der letzten drei Jahre wurden die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit, Peter Gruber und Philipp Holzner, auf einen sehr hohen Trinkwasserverlust aufmerksam. Um die Ursache für den hohen Verlust zu ergründen und um mehr über geplante Maßnahmen der Gemeindeverwaltung zur Eindämmung dieser Verluste zu erfahren wurde eine Anfrage im Gemeinderat eingereicht.

Während im Einheitlichen Strategiedokument 2017-2019 ein Wasserverlust von 15% angeführt wird beziffert dasselbe Dokument für die Jahre 2018-2020 einen Verlust von rund 40%.

Nightliner auch am Freitag!

LANA – Die Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit, Peter Gruber und Philipp Holzner, zeigen sich erfreut über die breite Mehrheit, mit der die Stellungnahme zum Landesmobilitätspan bei der letzten Gemeinderatssitzung angenommen wurde. „Es freut mich sehr, dass auf unsere Initiative hin die Forderung nach der Ausweitung des Nightliners auf Freitag in die Stellungnahme aufgenommen wurde“, betont Peter Gruber.

Der Landesmobilitätsplan schafft die Grundzüge für den Öffentlichen Nahverkehr in Südtirol für die Neuausschreibung im Jahr 2018. Alle Gemeinden haben bis zum 14. September Zeit eine Stellungnahme mit Vorschlägen und Verbesserungen beim Land einzureichen. In Lana wurde die Stellungnahme von der Verkehrskommission ausgearbeitet, in der Peter Gruber für die Süd-Tiroler Freiheit vertreten ist.

Maßnahmen gegen aggressive Bettelei!

Lana – Es ist ein Problem mit dem sich die meisten Bürger täglich konfrontiert sehen: die aggressive Bettelei vor Supermärkten und Geschäften. Immer wieder kommt es von Seiten der Bettler auch zu körperlichen Übergriffen. Viele Bürger fühlen sich durch die Bettler belästigt. „Es ist die Aufgabe der Gemeinde für die Sicherheit der Bürger zu sorgen. Es ist somit auch ihre Pflicht, gegen die aggressive Bettelei vorzugehen.“, sagt Peter Gruber.

Die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit Lana, Peter Gruber und Philipp Holzner, haben dazu einen Beschlussantrag im Gemeinderat eingereicht. Mit dem Antrag wird gefordert, dass die Gemeinde eine Arbeitsgruppe zur Bekämpfung der aggressiven Bettelei einsetzt. Die Arbeitsgruppe hat die Aufgabe Maßnahmen gegen die aggressive Bettelei auszuarbeiten und in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung umzusetzen.

Anfrage: Gibt es bald die neuen Personalausweise im EC-Kartenformat?

LANA –  Mit einer Anfrage wollen die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler- Freiheit, Peter Gruber und Philipp Holzner, herausfinden, wie lange die Bürger in Lana noch auf die neuen Personalausweise CIE 3.0 im EC-Kartenformat warten müssen. In einigen Gemeinden Italiens werden die neuen Ausweise bereits ausgestellt.