Beschlussantrag: „Organspenden leicht gemacht!“

LANA – Organspende rettet Leben. Viele schwerkranke Menschen sind auf Organspenden angewiesen. In Südtirol kamen im letzten Jahr 80 Patienten auf 20 Organspender. „Wir wollen die Willensbekundung für Organspender vereinfachen, um das Verhältnis zwischen Patienten und Organspendern auszugleichen.“, meint Gemeinderat Peter Gruber.

Seit Oktober haben die Gemeinden in Südtirol die Möglichkeit ihren Bürgern bei der Ausstellung oder Erneuerung ihres Personalausweises ebenfalls das Dokument zur Willensbekundung über die Organspende vorzulegen. Zurzeit gibt es bereits 28 Gemeinden in Südtirol welche diese Möglichkeit nutzen. Ein Gutes Beispiel dafür ist Meran, dort haben sich seit Mitte Oktober 93 von 104 Bürgern für die Organspende ausgesprochen. Wie sich zeigt, kann diese Vereinfachung schnell zu einer höheren Anzahl an Organspendern führen. „Wir möchten, dass auch Lana diese Vereinfachung einführt. Somit könnte es in Zukunft in Südtirol mehr Organspender als Patienten, welche auf ein Organ warten, geben.“, sagt Gemeinderat Philipp Holzner abschließend.

 

Hier der Beschlussantrag als PDF-Datei zum Herunterladen: Beschlussantrag_Organspende

 

Beschlussantrag Organspende

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder ein Trackback setzen.

Ein Kommentar für “Beschlussantrag: „Organspenden leicht gemacht!“”

  1. Gott sei Dank gibt es diese Möglichkeit! Ich finde es auch toll, dass in Österreich jeder automatisch Organspender ist und daher keinen Ausweis beantragen braucht, aber auch die Möglichkeit hat zu Lebzeiten zu widersprechen, wie man hier nachlesen kann. Jeder von uns oder sogar die liebsten Menschen um uns können morgen erkranken… Hoffentlich führen noch ein paar mehr Länder Gesetzte ein, die es Menschen vereinfachen einen Organspendeausweis zu bekommen.

Hinterlasse ein Kommentar